Ich bin 60 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder.

Von Beruf bin ich Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) und war vor meiner Zeit als Landrat bei der Fa. HIPP in Pfaffenhofen beschäftigt und dort für die Produktionsplanung und Koordination der europäischen Produktionsstandorte verantwortlich.

Politisch habe ich mich ein als Zweiter Bürgermeister der Stadt Pfaffenhofen, Stadtrat, Aufsichtsrat in der städtischen Wohnraumbeschaffungsgesellschaft und in der Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen, Kreisrat und als Kreisvorsitzender der Freien Wähler engagiert.

Ehrenamtlich habe ich mich seit meiner Jugend engagiert: u.a. Klassensprecher, Schülersprecher, Pfarrjugendleiter, Pfarrgemeinderat, Kampfrichter, Jugendtrainer im Fußball sowie fast 30 Jahre als 1. und 2. Vorstand des MTV Pfaffenhofen dem größten Sportverein im Landkreis Pfaffenhofen.

 

 

 

  • bei Anliegen der Bürger nicht Probleme, sondern Lösungen aufzeigen, den Menschen wieder in den Vordergrund stellen.
  • ein Bürgerbüro als erster Ansprechpartner für die Kunden des Landratsamtes.
  • regelmäßige Bürgersprechstunden.
  • unser Krankenhaus muss weiterhin in kommunaler Hand bleiben.
  • Förderung und Ausbau der regenerativen Energieerzeugung.
  • miteinander reden statt übereinander reden: die regionale Landwirtschaft muss wieder die notwendige Wertschätzung erhalten.
  • eine professionelle Durchführung der Digitalisierung in unseren Schulen.
  • ein drittes Gymnasium im Landkreisnorden in Kooperation mit der Stadt Ingolstadt
  • ein überlegter und koordinierter Ausbau und die überregionale Vernetzung unserer Radwege, um unsere schöne Heimat er“fahr“bar zu machen.
  • eine präzise und längst überfällige Bestandsaufnahme unseres ÖPNV und darauf aufbauend die Erstellung und Umsetzung eines landkreisweiten Gesamtkonzepts.
  • eine nachhaltige, transparente und nachvollziehbare Finanzpolitik
  • Mein Programm in der Legislaturperiode bis 2026 - Gemeinsam mit den Freien Wählern und den Partnern im „Bunten Bündnis“ will ich diese Vorhaben im „Zukunftsprogramm 2020 bis 2026“ umsetzen!